Ihr Ratgeber zum Fernstudium Informatik
Jetzt vergleichen!

Neue IUBH Studie: Karriereturbo zünden mit Fernstudium

Welchen Effekt hat ein Fernstudium auf die Karriere? Und wie zufrieden sind Studierende von Fernstudiengängen? Diesen und weiteren interessanten Fragen ging die IUBH Internationale Hochschule in ihrer vierten Ausgabe der „Trendstudie Fernstudium“ nach

Freitag, 15 Februar, 2019

Welchen Effekt hat ein Fernstudium auf die Karriere? Und wie zufrieden sind Studierende von Fernstudiengängen? Diesen und weiteren interessanten Fragen ging die IUBH Internationale Hochschule in ihrer vierten Ausgabe der „Trendstudie Fernstudium“ nach, an der fast 5.000 aktuelle und ehemalige Fernstudierende sowie Fernstudieninteressierte teilnahmen. Die seit 2011 durchgeführte Online-Umfrage der IUBH ist damit die größte hochschulübergreifende Befragung unter Fernstudierenden in Deutschland.

Anstrengung für ein Fernstudium lohnt sich finanziell

Wer sich für ein Fernstudium einschreibt, möchte sich vorrangig persönlich weiterentwickeln (61 Prozent), die Karriere ankurbeln (60 Prozent) sowie seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern (51 Prozent). Die Studienergebnisse der Absolventengruppe zeigen, dass diese gesetzten Erwartungen größtenteils erfüllt werden: Mehr als die Hälfte (56 Prozent) der befragten Absolventen gab an, sich durch den Fernstudienabschluss beruflich positiv verändert zu haben. Sie übernahmen beispielsweise attraktivere Aufgaben (66 Prozent), bekamen ein höheres Gehalt (60 Prozent) und verbesserten ihre Aufstiegschancen (43 Prozent). 77 Prozent der Befragten waren der Meinung, dass sich das Fernstudium finanziell gelohnt habe, bei 51 Prozent sogar um eine Gehaltssteigerung von mindestens 20 Prozent.

95 Prozent mit Fernstudium zufrieden

Die große Mehrheit der Studienteilnehmer empfindet ihre Erfahrungen mit dem Fernstudium als äußerst positiv. Auf die Frage „Wie zufrieden sind/waren Sie mit Ihrem Fernstudium“ antworteten 30 Prozent mit „sehr zufrieden“, 49 Prozent mit „überwiegend zufrieden“ und 16 Prozent mit „eher zufrieden“. Viele der Studienteilnehmer gaben an, sich während des Studiums „stolz“ (50 Prozent), „bereichert“ (47 Prozent) und „hoffnungsvoll“ (42 Prozent) zu fühlen. Attribute wie „erfüllt“ und „euphorisch“ verbanden jeweils 22 Prozent mit ihrem Fernstudium. Aber: Die Hälfte der Befragten empfand das Studium auch als „anstrengend“, 37 Prozent fühlten sich „belastet“ oder sogar „gestresst“ (33 Prozent). Eine naheliegende Erklärung für diese Ergebnisse ist, dass die im Schnitt 11 bis 15 aufgewendeten Wochenstunden für ein Fernstudium vor allem auf die Wochenenden, die Abendstunden und den Urlaub gelegt werden. Grund: Der Großteil der Studienteilnehmer ist berufstätig (91 Prozent), 27 Prozent sind zudem Eltern. Die Arbeitszeit (9 Prozent), die Fahrt zur Arbeit (16 Prozent) oder Mittagspause (14 Prozent) nutzen dagegen nur vergleichsweise wenig Befragte zum Lernen. Immerhin gaben nahezu alle der Befragten (95 Prozent), bei denen das Fernstudium auch negative Gefühle auslöste, an, dass sich diese Belastung für sie persönlich gelohnt habe beziehungsweise lohne. 

Wenig Unterstützung von Arbeitgebern

Diskussionswürdig zeigt sich laut der Befragung die Rolle der Unternehmen, in denen die Studienteilnehmer während ihres Fernstudiums arbeiten. Nur 32 Prozent der Befragten (2016: 36 Prozent) erfuhren Unterstützung vom Arbeitgeber. Knapp die Hälfte (42 Prozent) dieser Gruppe teilte mit, dass eine Unterstützung von Seiten des Arbeitgebers abgelehnt wurde. Gewünscht hätten sie sich vor allem finanzielle Unterstützung (73 Prozent). „In diesem Punkt verschenken viele Unternehmen wertvolles Potenzial,“ so Prof. Dr. Sommerfeldt, Prorektor im IUBH Fernstudium. „Denn Fernstudiengänge bieten eine ausgezeichnete Möglichkeit, qualifiziertes Personal langfristig ans eigene Unternehmen zu binden.“

Fazit: Fernstudium zahlt sich aus 

Die aktuelle „Trendstudie Fernstudium 2019“ der IUBH Internationalen Hochschule offenbart: Fernstudiengänge machen die meisten Studierenden stolz und zufrieden. Darüber hinaus hat sich für die Mehrheit der Absolventen die berufliche Position durch den Fernstudienabschluss positiv verändert. Insgesamt attestierten die Befragten dem Fernstudium weitgehend positive Eigenschaften. Zwar sei es zeitintensiv und anstrengend, der Aufwand lohne sich aber: Die Karrierechancen und Gehälter der Absolventen stiegen in der Regel. Für rund ein Drittel der Befragten verbesserte sich sogar das Privatleben. Diese Gruppe verfügte über ein höheres Selbstbewusstsein (76 Prozent) und fühlte sich intellektuell bereichert (69 Prozent). „Fernstudiengänge bieten aufgrund ihrer Flexibilität Berufstätigen eine hervorragende Möglichkeit, der Karriere sowie der Persönlichkeit einen neuen Schub zu verpassen“, fasst Sommerfeldt zusammen.